hi, hello!

welcome!

grab a coffee!

Zwei einhalb Monate ist es her, dass ich die letzten kostenlosen Schriftarten auf meinem Blog geteilt habe. Viel zu lange, wenn du mich fragst! Ich muss aber auch ehrlich gestehen, dass ich in letzter Zeit nicht mehr so viel Fonts gesammelt habe, mir hat leider ein wenig die Zeit gefehlt. Ich bin aber unglaublich froh, dass ich heute zehn weitere, kostenlose Schriftarten mit dir teilen kann.

Ich glaube, man erkennt sehr schnell, welcher Typ von Schriftarten mir persönlich am meisten gefällt. :D Ich hoffe natürlich, dass du genauso viel Freude an meiner kleinen Auswahl hast, wie ich.

Kostenlose Schriftarten

Baley Sun // Brandy Alexander // DK Zesty Lime // ellie-mae // GCM Fontone
Gradies // Love Moment // Marguerite // Paduka Script // Pomah


Die Installation ist ganz einfach: Schriftart herunterladen, entzippen, doppelt klicken und dann auf Installieren. Egal ob bei Windows oder Mac, es funktioniert bei beiden Betriebssystemen genau gleich.

Wichtig an dieser Stelle ist, dass du diese Schriftarten nur auf einer gespeicherten Datei für deinen Blog benutzen kannst – also als .jpg, .png oder .pdf. Du kannst diese Schriftarten nur begrenzt und sehr kompliziert für den Text oder die Überschriften auf deinem Blog verwenden. Für sowas empfehle ich viel mehr die wundervollen Google Fonts!

But first, Create! - 10 Ideen für Stockfotos für deinen Blog

welcome back to coffee & blog

Mein schlechtes Gewissen ist gross. Es war nicht meine Absicht, dass ich so lange keinen Post für Coffee & Blog mehr schreibe. Eigentlich war genau das Gegenteil der Plan: immerhin diese Kategorie fleissig füllen. Hat nicht geklappt, das ist aber ein anderes Thema.

Hast du die vergangenen Beiträge zu Coffee & Blog von Hannah schon gesehen? Geld verdienen mit dem Blog und Newsletter gestalten und versenden sind zwei richtig informative und interessante Beiträge, die du dir nicht entgehen lassen darfst! :)

DANIEL WELLINGTON

Ich liege wach und drehe mich auf dem Bett hin und her. Es ist Sonntagnacht, vielleicht auch schon Montagmorgen. Ich gehe in meinem Kopf alle Aufgaben durch, welche ich am nächsten Tag zu erledigen habe.

Ich setze mir schon ein paar Deadlines, bis wann ich was fertig haben möchte. Ein paar Minuten später stelle ich erschreckend fest, dass ich in meinen Gedanken bereits meinen gesamten Tag, Minute für Minute, geplant habe. Luft zum Atmen? Das habe ich nicht berücksichtig. Ein Blick auf die Uhr: es ist halb zwei, Montagmorgen.

Nach vorne, zur Seite und zwei weitere Schritte nach vorne. Wir bleiben nie stehen, wir treten nie auf die Bremse. Alles was uns fehlt, ist ein wenig Zeit.

Casting Creme Gloss - #ichsagjazufarbe

hello, chocolate cookie!

Ich bin nun ein Schokoladenkeks. Zumindest meine Haare. Ich glaube, ich muss nicht sagen, wie sehr mir nur schon der Name dieser Haarfarbe gefällt, geschweige denn die Haarfarbe selbst.

Im Normalfall trage ich im Sommer blonde Haare. Entweder gefärbt, oder durch die Sonne so aufgehellt, dass ich schon fast als Blondine durch gehe. 2016 war aber in vielerlei Hinsichten schon ganz anders, sodass ich meinen Plan spontan änderte.

may

HELLO MAY! Schön, bist du hier. Ich bin mir sicher, dass du den Schnee vertreiben wirst und den Frühling hervor bringst. Vielleicht achtest du ja auch darauf, dass das Wetter keine Achterbahnfahrt mehr macht, weil dieses ständig Auf und Ab tut mir gar nicht gut.

Auch in diesem Monat habe ich mir wieder ein paar Ziele gesetzt, weil das im März so gut geklappt hat. Was sind deine Ziele? :)

Neue Vorhänge für das #bfc Headquarter

Wenn ich mit einem Raum in meiner Wohnung unzufrieden bin, mache ich kurzen Prozess, ziehe mir was Bequemes an und stelle alles auf den Kopf. Mittlerweile steht nur noch mein Kleiderschrank an seinem ursprünglichen Platz, alles andere ist (schon öfters) durch meine Wohnung gewandert. Übrigens auch der Inhalt meiner Küchenschränke ändert öfters mal seinen Standort – mein Freund freut sich da jeweils nicht so darüber, weil er dann nichts mehr findet! :)

Vermicelles - Sieh dir das Rezept für dieses Schweizer Dessert auf butfirstcreate.com an

Es geht weiter mit meiner kleinen Typisch Schweizer Rezepte – Reihe: Vermicelles auf Meringues!

Auch in Zukunft wird es einige von diesen Rezepten geben, weil ich finde, dass die Schweiz esstechnisch wirklich einiges hergibt. Vor allem weil wir ein Land mit so vielen unterschiedlichen Regionen sind – da ein bisschen französisch, da alles deutsch, dort italienisch, .. du weisst bestimmt, was ich meine! :)

Dekorieren kann man Vermicelles mit Allerlei: Erdbeeren, Johannisbeeren, Schokolade, geröstete Maroni sind dafür nur ein paar Beispiele.

Das leckere Dessert ist total einfach zubereitet – und wenn es schnell gehen muss: die Meringues kann man fertig im Supermarkt kaufen! :)